Liebe(r) Besucher(in) der Wegwarte,

Ich freue mich über Feedback zu meiner Seite und natürlich auch zu meinem Anliegen.

Leider musste ich den öffentlichen Zugang zum Gästebuch sperren, da sich die Spam Meldungen in letzter Zeit gehäuft haben.

Schickt mir euren Eintrag einfach per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), dann will ich ihm gerne einen Platz im Gästebuch geben.

Herzliche Grüße!feder

Nasrin

Seminar vom 27 Juli:

Danke Zahra für das superinteressante WE Seminar! 
Dein Ansatz über die typgerechte Ernährung unseren Körper bestmöglich zu versorgen und zu vitalisieren ist sehr grundlegend und einleuchtend.
Die 4 Temperamente Lehre, die ja auch das Herzstück der traditionellen Europäischen Heilkunde ist, bildet dafür die kulturelle Grundlage. 
Neu ist vieles daher oft nicht, wenn man entspannt und mit ein bisschen Abstand die Dinge sieht. Wie so oft werden aber die elementaren Weisheiten leider häufig vergessen oder erst später wiederentdeckt. Wir sprechen auf so viele "Hypes" und "revolutionäre neue Methoden" an, die "Basics" sehen wir oft nicht.  
Jeder findet hoffentlich auf seinem Weg trotzdem die passenden Informationen und Menschen, die so hilfsbereit wie Du!, uns helfen wollen immer mehr wieder in die typgerechte innere Balance / Harmonie zu kommen und daraus die entsprechenden Erkenntnisse für unser eigenes Leben positiv umzusetzen. 
Ich habe mal etwas recherchiert: HP Uwe Karstädt hat vor ein paar Jahren ein Buch mit dem Titel "37°: Das Geheimnis der idealen Körpertemperatur für optimale Gesundheit"  
geschrieben, recht neu ist das Buch von Herrn Dr. Kiontke mit dem spannenden Titel Betriebstemperatur 37 Grad. 
Und doch: die Möglichkeit, diese 37 Grad Zelltemperatur zu erreichen mit Kenntnissen über das Temperament unserer Nahrungsmittel, das finde ich wunderbar und ist auf jeden Fall wieder ein Stück  Einfachheit. Und das brauchen wir doch wahrscheinlich alle.
Auch insofern sind dein Beitrag und dein Seminar sehr wertvoll.
Alles Liebe. 
VG Richard 


Montag, 02. September 2019
Seminar vom 27 Juli:

Ich bin begeistert von dem Seminar. Zahra hat sich sehr viel Mühe gegeben und das Essen war toll.
Es war wärmend und man hat schon dort die Veränderungen gespürt.
Ich mache das jetzt auch Zuhause und lasse all die kalten Sachen weg. (Auch mit Protokoll)
Für mich große Bereicherung.
Danke
Scarlett


Montag, 02. September 2019
Seminar Februar 2019

Ich bin bei der Recherche von EBV auf Zahra Bergmann aufmerksam geworden und habe im Februar 2018 ein Seminar bei ihr besucht.
In den letzten 11 Wochen indem ich das Eigentherapieprotokoll durchgeführt habe, ist wirklich eine Menge passiert. Meine Energie hat nach 4 Wochen langsam zugenommen und mein Wohlbefinden steigert sich ständig. Natürlich habe ich noch einige Rückschläge und einen weiten Weg vor mir, aber mein jetziger Zustand ist nicht mit dem Zustand vor 11 Wochen zu vergleichen. Ich bedanke mich wirklich bei Zahra, weil sie jederzeit ein offenes Ohr für mich hat. Gerade, weil ich wirklich viele Heilkrisen meistern musste. Zahra hat mich aber immer wieder aufgebaut ☺️

Liebe Grüße

Marika 


Samstag, 15. Juni 2019
Seminar vom 18.Mai 2019

Liebe Zahra,
vielen Dank für den gestrigen Tag.Auf der Heimfahrt rauchte mein
Kopf. Bin so froh,dass ich dich kennenlernen durfte.
Dein Grundstück ist ein Idyll. Ich freue mich schon auf das nächste
Treffen dort.
Ganz liebe Grüsse aus dem Schwarzwald,
Milana


Samstag, 15. Juni 2019
Seminar vom 18.Mai 2019
Ich schreibe diesen Eintrag, weil ich selbst noch vor einigen Wochen auf der Suche nach Hinweisen und Antworten mehr oder weniger verzweifelt im Wegwarten-Gästebuch gelesen habe. Zweifelnd ob ich Kontakt zu Zarah Bergmann aufnehmen soll oder nicht. 
Ich bin dankbar, dass ich es getan habe!
 
Mein Mann Markus erhielt vor einigen Wochen die Diagnose Multiple Sklerose. Wir haben dazu zwei Kinder (4 Jahre und 4 Monate). Der Druck der Schulmediziner, Kortison und Basistherapie einzusetzen war riesig. Trotzdem hat mein Mann sich dagegen entschieden. Er möchte die Selbstheilungskräfte seines Körpers unterstützen, nicht sich manipulieren. 
 
Nach dem Seminar bei Zarah Bergmann waren wir so berührt, dass wir uns auf bekannter Strecke sogar verfahren haben. Ich weiß nicht ob ich jemals einer Person begegnet bin, die mit so viel Engagement, Herzblut und persönlichem Einsatz den Menschen, die zu ihr kommen, aufrichtig helfen will - und das dann auch einfach tut!
 
Wir haben uns willkommen und bei ihr aufgenommen gefühlt. Sie machte sich Gedanken um jeden Einzelnen von uns in seiner Individualität. Die Wirkung dessen, was sie uns beigebracht hat ist körperlich spürbar und ich bin glücklich zu sagen, dass sich bei meinem Mann erste Veränderungen und eine positive Entwicklung abzeichnen. Seit Jahren konnte er nicht mehr weinen, seit Samstag sind erstmals wieder Tränen geflossen, es ist mehr Energie da, sein Physiotherapeut ist erstaunt , wie sehr sich sein Gangbild verbessert habe. Markus selbst sagt, das wichtigste sei für ihn, dass er sich unterstützt fühlt, sich selbst zu helfen, auf sich zu hören, wieder einen Zugang zu sich zu bekommen und er die Wirkung von dem, was Zarah uns gesagt und gezeigt hat wirklich spürt. Und mir - der gesunden von uns - geht es nicht anders! Es ist fast verrückt, wie plausibel und einfach die Natur es uns macht, uns mit unserem Körper zu verbünden, anstatt ihn zu behindern oder zu bekämpfen. Wenn wir nur wissen wie.
 
Ich würde gerne ein Buch darüber schreiben, wie gut Du und Dein Seminar uns getan hast, liebe Zarah, und wie voll des Dankes für Deine persönliche und echte Unterstützung und Anleitung Markus und ich sind, aber jetzt soll Schluss sein. Ich freue mich darauf, wieder ein Seminar bei Dir zu besuchen und noch mehr von Dir zu lernen!
 
Die allerbesten Wünsche von Markus und Bettina

Samstag, 15. Juni 2019
 
Powered by Phoca Guestbook