Liebe(r) Besucher(in) der Wegwarte,

Ich freue mich über Feedback zu meiner Seite und natürlich auch zu meinem Anliegen.

Leider musste ich den öffentlichen Zugang zum Gästebuch sperren, da sich die Spam Meldungen in letzter Zeit gehäuft haben.

Schickt mir euren Eintrag einfach per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), dann will ich ihm gerne einen Platz im Gästebuch geben.

Herzliche Grüße!feder

Nasrin

Inge Nuestedt: Vortrag

Liebe Zahra Bergmann,

früher hatte ich sehr oft Herpes, manchmal über Monate immer an wechselnden Körperstellen. Auch Hörstürze hatte ich schon viele Male.

Durch deinen Vortrag / dein Skype-Gespräch mit Stefan vor ein paar Monaten habe ich viel gelernt. Ich bin direkt angefangen, deine Ratschläge umzusetzen, manches sofort und manches erst allmählich. Auf jeden Fall achte ich strengstens auf meinen Arginin- und Lysin-Verzehr. Wenn ich denke, dass mein Lysin-Haushalt durch meine Ernährung nicht ausgeglichen ist, nehme ich zusätzlich etwas Lysin ein.

Seit deinem Vortrag hatte ich keine Herpes mehr. Ich freue mich sehr und bin dir sooo dankbar.

Ich möchte gerne noch etwas zum Thema Stress sagen.

Meine jetzige Meinung über Stress und Herpes entstand erst jetzt seit ich in Rente bin: Irgendwann produziere ich mir unvermittelt und grundlos Hektik. Abends kann ich dann auch nicht einschlafen, sondern bekomme höchstens 4 Stunden Schlaf. Danach ist der Herpes -Ausbruch da.

Ich glaube, der Stress ist bereits das erste Symptom der Herpes. Wenn ich die Situation durchschaue, kann ich den Herpes-Ausbruch meist schon jetzt verhindern, indem ich mich hinsetze und mir sage: “Ich bin ganz ruhig.“ Das funktioniert sofort. Manchmal rede ich auch zusätzlich mit den Herpes und sage ihnen ganz entschieden: „Ich habe euch erkannt. Ich spiel nicht mehr mit. Es ist Schluss. Ihr könnt gehen.“ Dann ist die Herpes-Attacke beendet.

Das zweite Symptom der Herpes ist die Schlaflosigkeit. Wenn ich nachts nicht einschlafen kann und irgendwann merke, dass etwas nicht stimmt und mich schon wieder die Herpes attackieren, dann nehme ich drei Kügelchen „Coffea D4“. Sie bewirken, dass ich tiefer und erholsamer schlafe (wenn es denn endlich so weit ist) und auch nur 4 Stunden Schlaf nicht zum Ausbruch (3. Symptom) der Herpes führen.

Vielleicht hilft es auch Anderen, mit dem Stress, der vermeintlich vor den Herpes auftaucht, auf diese Weise umzugehen.

Liebe Zahra, ich bin dir wirklich sehr, sehr, sehr dankbar. Endlich gibt es fachkundige Informationen über Herpes.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Inge


Freitag, 09. Dezember 2016
Nicola: Seminar vom 12.11.2016

Mein langsamer Weg

Das Seminar von Nasrin hat mir wie erhofft auf meinem Weg weiter geholfen.
Beeindruckt waren wir von dem breiten Hintergrundwissen zu allen  
medizinischen und  auch zu alternativen Fragestellungen.
Wir können jedem empfehlen sich auf den Weg zu Nasrin zu machen. Sie gibt  
Einblicke, die allein über ihr Protokoll nicht zu erhalten sind.

Wie lange es dauern wird, meinen Virus zu bekämpfen, weiß ich nicht, aber  
ich habe angefangen! Ich spüre meinen Körper und höre auf die Signale. Nun  
brauche ich dank der Rotalge schon keine Schmerzmittel mehr, auch weil ich  
jetzt die Zusammenhänge besser verstehe und keine Angst mehr habe.
Nun geht es fröhlich weiter mit den frischen Säften und Magnesiumchlorid.

Grüße aus Hamburg


Mittwoch, 16. November 2016
Ariane: Dein Seminar
Liebe Nasrin, ich wollte Dir nur kurz meine Geschichte durchgeben.
Ich habe mit dem Eppstein Barr Virus Bekanntschaft gemacht, als ich vor 8 Monaten erhebliche Rückenschmerzen festgestellt habe, was sich ebenfalls in einem Bandscheibenvorfall geäussert hat.
Im Laufe meiner Behandlung in Nasrins Begleitung bin ich heute in der Lage zu sagen, dass diese Nervenschmerzen komplett verschwunden sind.
Durch die Umstellung meiner Ernährung in Richtung grüne Gemüse- und Fruchtsäfte, grüner Smoothies und sehr vielen pflanzlichen Produkten ist das EBV fast verschwunden.
Nur hin und wieder, wenn ich Kohlenhydrate, Apfelessig, Nüsse oder süsse Produkte esse, bemerke ich an der Stelle am Rücken bzw der Wirbelsäule, wie die Viren sich innerhalb von Stunden ausbreiten, um ihre gewohnte Tätigkeit aufzunehmen.
Sofort, verwende ich die Produkte die dem Virus entgegenwirken, Lysin, Monolaurin, Zeolith und Magnesium und Stunden später bin ich wieder schmerzfrei.
Meine Ernährung ist heute umgestellt auf vegane Kost, keine Mehl- und Milchprodukte.
Mein Gewicht hat sich verringert, mein Schlaf ist verbessert, die Falten in der Haut sind erheblich zurückgegangen und ich werde auf ein Alter im Schnitt 15 Jahre jünger geschätzt, was nicht meinem bioologischen Alter entspricht.
 

Freitag, 30. September 2016
Britta: 1000 Dank

1000 Dank für das Wissen, was Du in Deinem Seminar mit uns geteilt hast und die leckere Verköstigung.

Ich habe mich am Abend total motiviert und schon viel gesünder gefühlt.

Am nächsten Morgen haben wir mit der eigenen Behandlung zu Hause begonnen und sind auf die Veränderungen gespannt.

Glg Britta


Mittwoch, 14. September 2016
Kelsey: Great Seminar!!!

Hello Nasrin,

Thank you for the seminar. I learned a lot about my own health and how things work in my body. I especially liked the visual examples you gave by giving the elements characters and there respective rolls. I am steadily working you on the lifestyle changes you recommended. Thank you, Thank you, Thank you!!!

Kelsey


Mittwoch, 14. September 2016
 
Powered by Phoca Guestbook